Get Adobe Flash player

Newsletter bestellen

Zahl der Besucher

Heute105
Insgesamt257297

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

Überlastung anzeigen

Drucken

DAS FORMULAR ZUR ÜBERLASTUNGSANZEIGE KANNST DU HIER DOWNLOADEN! <

 

DAS FORMULAR ZUR ABLEHNUNG DER VERANTWORTUNG KANNST DU HIER DOWNLOADEN! < 
 

Hier geben wir dir als Mitglied der Gewerkschaft der Servicekräfte zwei mächtige Hilfsmittel an die Hand.
 

Die beiden Formulare dienen deinem eigenen Schutz vor Überlastung und den daraus resultierenden negativen Folgen für dich und das Unternehmen.

 

Nicht oft entspricht der Vorgesetzte dem Idealbild, denn zu oft wird unterqualifiziertes Personal in Positionen befördert, für die es nicht die nötige Aus- und/oder Fortbildung besitzt.
 

Dies wird von vielen Unternehmen praktiziert, um Geld zu sparen, denn ein Facharbeiter der Meister-Arbeit leisten soll, verursacht weniger Lohnkosten, als ein richtiger Meister. Doch oft entsteht daraus für das Unternehmen ein wirtschaftlicher und letztendlich finanzieller Schaden, denn das Geld, welches durch die Personalkosten eingespart wird, kostet eben durch mangelhafte Führungs-Qualitäten und -arbeit das Mehrfache der genannten Kosten. Nicht umsonst muss man schliesslich für eine Qualifikation oder Ausbildung jahrelang die Schulbank drücken.

 

Aus solch einer Fehlbesetzung entstehen natürlich mannigfaltige Probleme, z.B. die völlige Fehleinschätzung des personellen Bedarfs einer Abteilung.Daraus resultierend entsteht eine Überlastung des einzelnen Mitarbeiters, denn wenn 10 Mitarbeiter die Arbeit für 15 Kollegen in der gleichen Zeit wie vorher machen müssen, bleibt natürlich etwas auf der Strecke, nämlich die Qualität. Oder man liefert gute Qualität und brauch dafür einfach länger, was zu einer nicht unerheblichen Arbeitsbelastung durch anfallende Überstunden führen kann. Darunter leidet dann wieder die Qualität. Ein Teufleskreis den es zu durchbrechen gilt, denn schliesslich kann dies zum Auftragsentzug durch den Kunden und somit zum Verlust deines Arbeitsplatzes führen.

 

Genau aus diesem Grund solltest du in einem solchen Fall nicht tatenlos zusehen und einen solchen Zustand keinesfalls einfach hinnehmen. Lade dir die Überlastungsanzeige herunter, fülle diese an deinem PC aus und schicke diese, nachdem du sie ausgedruckt hast, an deinen Abteilungsleiter.
 

Im selben Atemzug lädst du dir das Formular zur "Ablehnung der Verantwortung" herunter und füllst dieses ebenfalls am PC aus. Dieses schickst du direkt an die Geschäftsleitung deines Betriebes und machst auf die Mißstände in deiner Abteilung aufmerksam und weisst jegliche Verantwortung dafür zurück. Gleichzeitig setzt du deinen Abteilungsleiter damit unter Druck und zwingst ihn zum Handeln und damit zu einer Besserung der Situation, denn oft werden Mißstände auf Kosten der Mitarbeiter all zu gern bewusst in Kauf genommen. Über den wirtschaftlichen Schaden denkt ein mancher Vorgesetzter einfach nicht nach, dazu fehlen häufig die fachlichen Voraussetzungen. 

Dein Arbeitgeber wird deinen Hinweis dankend aufnehmen und entsprechend reagieren, denn viel zu häufig weiss die Chef-Etage nichts von den Mißständen an der Peripherie. 
Natürlich kann man einen solchen Hinweis auch anonym geben, dann lässt man einfach die Absenderadresse weg. Dann kannst du aber auch nicht die Verantwortung abgeben.

Vergiss bitte nicht, jeweils eine Kopie an den Betriebsrat zu schicken, denn dieser ist bei berechtigter Kritik immer dein Verbündeter.
 

DAS FORMULAR ZUR ÜBERLASTUNGSANZEIGE KANNST DU HIER DOWNLOADEN! <

 

DAS FORMULAR ZUR ABLEHNUNG DER VERANTWORTUNG KANNST DU HIER DOWNLOADEN! < 
 

Um diese  Datei im PDF-Format öffnen zu können, benötigst du ggf. ein Programm.

Wir empfehlen dir einen kostenlosen PDF-Reader offenen Standards. 
 

Den Download findest du hier:
 

pdfreaders-four-freedoms

Kollegen bei der Arbeit

Webcam Lübeck

UK S-H Campus Lübeck

Webcam Kiel

Kiel-Schilksee